Das Hölzel-Haus

Das ehemalige Wohn- und Atelierhaus von Adolf Hölzel in der Ahornstraße 22 in Stuttgart-Degerloch wird im Herbst 2022 wieder für Besucher geöffnet. Die Adolf Hölzel Stiftung hat es mit Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart, des Aktion Mensch e. V., der Péter Horváth-Stiftung, der Südwestbank und dem Förderverein Hölzel-Haus e. V. saniert, in seine ursprüngliche Architektur zurückgebaut und um die Räumlichkeiten der Kunstschule erweitert.

Die Wohn- und Atelierräume sind zum Teil mit Originalmöbeln rekonstruiert. Hier befindet sich eine umfangreiche Sammlung von Werken aus Hölzels unterschiedlichen Schaffensperioden.

In der Bibliothek und in der digitalen Bilddatenbank finden Kunsthistoriker und Studierende Informationen zum Werk Hölzels.

In der Kunstschule, die in Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart betrieben wird, soll Kindern und Jugendlichen der Zugang zur Kunst und Malerei ermöglicht werden.

Die Wohnung im Dachgeschoss steht Nachwuchskünstlern zur Verfügung.

Die Räumlichkeiten können für private Veranstaltungen gemietet werden.

Besuch im Hölzel-Haus

Das Hölzel-Haus ist ab 8. Oktober 2022 wieder geöffnet.

Freitag 13 – 18 Uhr
Samstag 13 – 18 Uhr
Sonntag 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise für die Besichtigung des Hauses und für Führungen

Erwachsene: EUR 5
Ermäßigt: EUR 3 (Studierende, Auszubildende, Gruppen ab 10 Personen)
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: frei

Teilnahme an einer öffentlichen Führung: zzgl. EUR 5.

Öffentliche Führungen durch das Hölzel-Haus im 4. Quartal 2022

Fr. 14.10. (17 Uhr) / So. 16.10. (11 Uhr) / Fr. 28.10. (18 Uhr)
Fr. 11.11. (18 Uhr) / So. 13.11. (11 Uhr) / Fr. 25.11. (18 Uhr)
So. 04.12. (11 Uhr) / Fr. 16.12. (18 Uhr) / So. 18.12. (11 Uhr)

Wir bitten um Anmeldung an info@adolf-hoelzel.de.

Sie wünschen eine Privatführung? Bitte schreiben Sie uns an info@adolf.hoelzel.de .

Farbstreifen