Neu: Öffentliche Führungen im Hölzel-Haus

Adolf Hölzel, o.T., 1900, Tusche auf Umschlag, 12,1 x 19,3 cm, Adolf Hölzel-Stiftung, Stuttgart

Das Hölzel-Haus öffnet seine Türen für Einzelbesucher/innen.

An folgenden Terminen können sich Interessierte zu einer öffentlichen Führungen durch das Archiv des Malers Adolf Hölzel in Degerloch anmelden:

Sonntag, 24.09.2017, 11 Uhr
Sonntag, 15.10.2017, 11 Uhr
Bitte weiterlesen »

»Das moderne Empfinden – die Pastelle Adolf Hölzels« – Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:30, Vortragssaal Staatsgalerie

Die Adolf Hölzel-Stiftung lädt zum Vortrag von Dr. Günter Baumann in der Reihe der „Hölzel-Gespräche“ in die Staatsgalerie Stuttgart ein.

Nähere Informationen ersehen Sie im PDF-Flyer: Einladung zum Vortrag der Hölzel-Stiftung 17.10.2017 – Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das darin enthaltene Anmeldeformular!
Anmeldung bis 13.10.2017 an Bitte weiterlesen »

»Kunst im 3eck« – 16.09.2017

Die Adolf Hölzel – Stiftung lädt zu freiem Eintritt in das Hölzel-Haus ein.

Die kreative Nachbarschaft Degerlochs soll für einen Tag vernetzt werden und sich der Bevölkerung vorstellen bzw. Einblick geben in ihre Ateliers/Räume. Die Ateliers der Künstlerinnen Ingrid Schwarz und Petra Steidel Wokeck sowie das Eventbüro pomp und die Musikerin Ulrike Stortz befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Adolf Hölzel-Stiftung in der Ahornstraße 22, quasi in einem räumlichen Dreieck. 
Diesen kreativen Schwerpunkt in einer historisch sehr bedeutenden Umgebung zu bündeln, soll Ziel der Veranstaltung „Kunst im 3eck“ am Samstag, den 16. September 2017 sein. 
Bitte weiterlesen »

»Mit Religion kann man nicht malen« Adolf Hölzel in Ulm – 15./17. September 2017 – 7. Januar 2018

Ausstellung im Museum Ulm (Marktplatz 9) und in der Pauluskirche (Frauenstraße 110), Ulm: 15./17.09.2017 bis 07.01.2018

An zwei Orten widmet sich die Ausstellung dem einzigen Wandbild Hölzels, dem „Gekreuzigten“ in der Ulmer Pauluskirche. Das Museum der Stadt beleuchtet dabei das Werk Hölzels umfangreich, v.a. auch hinsichtlich seiner Farbtheorie.

 
Folder mit dem Programm zur Ausstellung (PDF-Datei)

Ausstellungseröffnung
Freitag, 15. September um 19 Uhr im Museum Ulm und
Sonntag, 17. September mit Festgottesdienst um 10 Uhr in der Pauluskirche mit anschließender Matinee um 11.15 Uhr.

Bitte weiterlesen »

»Ida Kerkovius 1879–1970 – Im Herzen der Farbe« – 28.03. bis 30.07.2017

Ausstellung im Städtischen Museum Engen: 28.03. – 30.07.2017

Das Werk von Ida Kerkovius, Schülerin und Assistentin Hölzels in dessen Zeit an der Stuttgarter Akademie, wird in dieser Schau neu erlebbar gemacht. Konzeption der Ausstellung ist dabei, den offenen, zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion angesiedelten Werkcharakter von Kerkovius aufzugreifen, und in der Gegenüberstellung z.B. zu Paul Klee dem ihr anhaftenden Klischee einer weiblich-intuitiven, ja naiven Künstlerin entgegenzuwirken.

Nähere Informationen des Städtischen Museums Engen zur Ausstellung (als PDF)

Bitte weiterlesen »

»Hölzel und sein Kreis – Im Laboratorium der Moderne« – 25.11.2017-18.03.2018

Ausstellung im museum für neue kunst in Freiburg 25. November 2017 bis 18. März 2018

Die Werkschau reflektiert die Ausstellung des Hölzelkreises im Freiburger Kunstverein 1916, mit der sich die Schülerinnen und Schüler Hölzels erstmals gemeinsam einem breiten Publikum präsentiert haben.

Bitte weiterlesen »

»Abstraktion von Hölzel bis Heute« – 4.12.2016 bis 12.03.2017

Galerie Schrade in Mochental: 4. Dezember 2016 bis 12. März 2017

Ausgehend von Adolf Hölzel zeigt die Galerie Schrade Werke u.a. von Otto Herbert Hajek, Frank Hempel, Peter Herkenrath, Ida Kerkovius, Georg Meistermann, Lothar Quinte, Antoni Tapies, Giuseppe Santomaso, Emil Schuhmacher, K.R.H. Sonderborg und Fritz Winter.

Weitere Informationen zur Ausstellung sowie zu den einzelnen Künstlerinnen und Künstlern finden Sie auf der Homepage der Galerie Schrade hier

Bitte weiterlesen »

»Adolf Hölzel – Fragen zur Wandgestaltung« – Kunstgespräch in der Staatsgalerie am 25.11.2016

Frau Dr. Eva-Marina Froitzheim ist seit Mai 2013 Kuratorin am Kunstmuseum Stuttgart und Beirätin in der Adolf Hölzel-Stiftung. Am Freitag, 25. November 2016, 19:30 Uhr, spricht sie im Vortragssaal Staatsgalerie über die Überlegungen Hölzels zur Wandgestaltung und deren Nachwirken in der zeitgenössischen Kunst.

Nähere Informationen ersehen Sie im PDF-Flyer: Einladung Vortrag Dr. Froitzheim – Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das darin enthaltene Anmeldeformular!
Anmeldung bis 08.11.2016 an
Adolf Hölzel-Stiftung
Frau Isabell Ohst
Ahornstraße 22
70597 Stuttgart
Tel. 0711 93590715
Fax: 0711 93581608
info@adolf-hoelzel.de
Bitte weiterlesen »

Highslide for Wordpress Plugin